Das Geheimnis eines guten Schlafs: Beherrschen Sie die Kunst des Atmens!

Die Qualität unseres Schlafs ist für unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit von entscheidender Bedeutung. Dennoch stoßen viele Menschen auf Schwierigkeiten, Schlaf zu finden oder einen erholsamen Schlaf zu haben. Glücklicherweise gibt es eine einfache und effektive Methode, um die Qualität unseres Schlafs zu optimieren : die Atmung.

Durch bestimmte Atemtechniken kann man nämlich sich zu entspannen und das Einschlafen zu katalysieren. In diesem Artikel erfahren Sie wie die Atmung zu einem wertvollen Verbündeten für guten Schlaf werden kann.

Sophrologie: ein ganzheitlicher Ansatz für das allgemeine Wohlbefinden

Die Sophrologie ist eine Methode, die Entspannung, Atemübungen und Visualisierung miteinander verbindet um einen entspannten Zustand herzustellen, der dem Schlaf förderlich ist. Indem man sich auf die Atmung konzentriert und lernt, Muskelverspannungen zu lösen, ermöglicht diese Praxis Folgendes den Geist zu beruhigen und Stress abzubauen täglich.

Durch die Integration von Techniken der positiven Visualisierunghilft Sophrologie auch dabei, negative Gedanken zu beruhigen und einen positiven Gemütszustand zu haben vor dem Einschlafen. Dieser ganzheitliche Ansatz ist entscheidend für die Schlafqualität zu verbessern und ein dauerhaftes körperliches und geistiges Wohlbefinden erlangen.

Bauchatmung: eine wirksame Technik zur Förderung des Einschlafens

Die Bauchatmung wird empfohlen, um zu einem Zustand der tiefen Entspannung vor dem Einschlafen. Durch die Konzentration auf das langsame, tiefe Ein- und Ausatmen verlangsamt diese Technik die Herzfrequenz, baut Stress ab und beruhigt den Geist.

Durch die Mobilisierung des Zwerchfells und eine vollere Atmung wird die Bauchatmung das parasympathische System an.das für Entspannung und Ruhe zuständig ist. Diese regelmäßige Praxis bereitet somit Körper und Geist auf einen erholsamen Schlaf vor, verbessert die Schlafqualität und steigert das allgemeine Wohlbefinden.

Lesen Sie auch :   Dieses süße Nahrungsmittel senkt den Cholesterinspiegel erheblich - mehrere Studien bestätigen dies!

Die Brustatmungdie oft mit Stress und Angst in Verbindung gebracht wird, sendet ein Signal an das Gehirn und den Körper, das einen Zustand der Anspannung anzeigt. Wenn wir flach und schnell durch die Brust atmen, wird unser sympathisches Nervensystem aktiviert, und erhöht so unsere Herzfrequenz und unseren Spiegel des Stresshormons Cortisol..

Dieses Stresssignal kann unseren Schlaf stören, indem es uns in einem ständigen Alarmzustand hält. Dagegen ist die Bauchatmung, bei der tief in den Bauch eingeatmet wird.

Schließlich kann auch die Anwendung guter Schlafhygienepraktiken dazu beitragen, die Qualität unserer Erholung zu verbessern. Dazu gehört die Einhaltung einer regelmäßigen Schlafens- und Aufstehroutine, dieVermeidung von hellen Bildschirmen vor dem Schlafengehen, und die Schaffung einer förderlichen Atmosphäre zum Schlafen im Schlafzimmer.

elisa ascher polo magazin
Elisa Ascher

Durch ihre Artikel teilt Elisa ihr Wissen und praktische Ratschläge und bietet den Lesern Tipps und bereichernde Perspektiven, um ihren Alltag zu verbessern.

View stories